TATTOO LEXIKON

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Ob Comic tatsächlich ein eigenständiger Stil ist odersich nicht doch eher auf das Motivsortiment beschränkt, sie andieser Stelle einmal dahin gestellt. Immerhin kann man Marvel-Heldenund DC-Schurken durchaus auch realistisch oder als Porträtsdarstellen. Comicfiguren bleiben sie deshalb trotzdem. Und das istauch schon der kleinste gemeinsame Nenner: Comic-Stil sind oftquietschbunte, knallige Tattoos von allerlei fiktionalen Figuren undGestalten. Spongebob oder Pu, der Bär, der Märzhase aus Alice imWunderland oder Alf. Aber auch Jediritter und Jabba, the Hut, Batmanoder Captain America. Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, kannim Comic-Stil in die Haut gebracht werden. Dabei beschränkt sichaber Comic als Stil nicht ausschließlich auf Comic als Motiv.Comic-Stil wird von Outlines und knalligen Farben dominiert. Aber indieser Form lassen sich auch Muffins und Cupcakes, Einhörner oderKetchupflaschen stechen. Der Fantasie sind beim Comic-Stil keine Grenzen gesetzt.Und so ist mehr das Design, denn das Motiv ausschlaggebend. Das aberauch. Irgendwie. Also, so ganz lässt sich kein fester Rahmenabstecken, aber eins ist zumindest klar: Comic-Stil erkennt man. AnForm, Farbe und oft genug auch am Motiv. ####TATTOO INFOS ####Tattoo Träger: Michael B. (26) aus KaiserslauternStatement zum Tattoo: Da ich ein großer Videospiele Fan und auch Tattoo begeistert bin, war mein Sonic Tattoo nur eine Frage der Zeit. Pacman ziert bereits meinen linken Oberarm. Meinen linken Arm habe ich dieser Zeit gewidmet, Pacman und Sonic werden nicht lange allein bleiben, Lara Croft wird wohl mein nächstes Tattoo werden.Künstlerin: Moni Schwartzhttps://www.facebook.com/monischwartztattoos/Seemansgarn-Tattoo in BischofsheimFacebook: https://www.facebook.com/seemannsgarn.tattoo/Sende uns dein Comic Tattoo an: tattoos@tattoomagazin.de(Name // Statement zum Tattoo // Künstler // Studio)

13/09/2016

C

Cover-up, Englisch für verdecken, überdecken, verbergen, vertuschen. Sie sind oft dieletzte Rettung für Gurkenträger vor dem Laser. Alte, verblassteTattoos oder schlecht gestochene Motive können mit Hilfe einesCover-ups überdeckt werden. Ein Cover-up ist sozusagen eineSchönheitskur für verkorkste Tattoos. Sie haben wohl schon somanche Liebschaft aus der Erinnerung gelöscht, wenn sie den Namender oder des Ex überdeckt haben. Auch einigen Altlasten aus derJugend haben sie schon eine Verjüngungskuren verpasst. Manchmalverwandeln sie aber auch nur ein nicht mehr als passend empfundenesTattoo in ein anderes Motiv. Nichtjedes Tattoo kann gecovert werden. Größe, Motiv und vor allemFarbwahl sind Kriterien, die passen müssen. Wobei die Radikalmethodeeines rein schwarzen Tattoos oft funktioniert. Soll aber mit einemMotiv gecovert werden, müssen entweder die Farben des ursprünglichenTattoos aufgegriffen werden. Oder aber knallige Farben, wie etwa Rotoder Blau, zuvor einer Laserbehandlung unterzogen werden, damit sieblasser werden. Dabei kommt es natürlich auch auf das Alter und denZustand der Originaltätowierung an.Sende uns dein Cover-up Foto an: tattoos@tattoomagazin.de(Name // Statement zum Tattoo // Künstler // Studio)

23/12/2016

C

STUDIO-ANZEIGE

Psycho Art Tattoo Karlsruhe

STUDIO-ANZEIGEN

Tattoostudio 1971

Art Faktors Tattoostudio Essen