TATTOO LEXIKON

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


In den letzten Jahren sieht man vermehrt, Tattoos, die La Catrinadarstellen. Ihren Ursprung hat sie in Mexiko, wo sie zunächst einkarikierendes Motiv für die reiche Oberschicht war, mit der Zeitaber zum Symbol für den Dìa de los muertos, den Tag der Toten,geworden ist. In der klassischen Darstellung ist La Calavera Catrinaeine hochgewachsene Dame in europäisch aristokratischem Kleid. Aufdem Skelettkopf trägt sie einen Hut mit breiter Krempe und Feder. Erstmals entworfen wurde sie von José Guadalupe Posada. Der Künstlerverpasste ihr eine gesellschaftskritische Funktion, später wurde dieWeiterentwicklung La Catrinas zum Symbol der mexikanischenRevolution, dann zur Ikone des Tags der Toten und heute ist sie einbeliebtes Motiv für Tattoofans. Dabei wird La Catrina immer wiederneu interpretiert. Mal als Realistic umgesetzt, mal abstrakt. Moderne La-Catrina-Tätowierungen versehen sie oft mit femininenAttributen, wie Make-up oder langen Haaren. Manchmal trägt LaCatrina dann auch Gesichtstattoos. Der gleichen Tradition entstammendie nicht minder beliebten Sugar-Skull-Tattoos, die gerne auch als LaCatrinas männlicher Gegenpart mit mexikanischem Sombrero und demklassischen, dicken Schnurrbart dargestellt werden. Sende uns deine La-Catrina an: tattoos@tattoomagazin.de(Name // Statement zum Tattoo // Künstler // Studio)

13/09/2016

L

Aka. Der Schriftzug. Beim einen erfreut sich seit jeher großerBeliebtheit, der andere hasst ihn. Der eine mag seineUnmissverständlichkeit, der nächste hasst das Plakative. Letteringsbzw. Schriftzüge lassen sich definitiv zu den Trendtattoos zählen.Egal, ob der Name der aktuellen Lebensabschnittsgefährtin, derbesten Freundin, der Oma, des Cousins der Mutter vom Schwippschwager… Namen sind eine der beliebtesten Formen beim Lettering. Aber auchSongzeilen oder ganze -texte, Zitate, Gedichte, derLieblingsfußballverein, der Stadtteil oder irgendwelche Bonmots undLebensweisheiten. Alles kann als Lettering umgesetzt werden. NeuenAufschwung erfährt das Lettering in Verbindung mit den großen,globigen Trash-Polka-Tattoos. Wobei hier auf geschwungeneSchriftarten verzichtet wird und stattdessen alteSchreibmaschinentypografie angewendet wird. Meistens aber werdenSchriftzüge in verspielten, verschnörkelten und geschwungenenStilen tätowiert. Man sieht aber auch immer wiederGraffiti-Schriftarten, wilde, chaotische Typos, Comic-Schriften oderaltenglische Schrift. Lettering ist in unterschiedlichen Größen undArten zu haben und hat sich dadurch ein wenig Individualitäterhalten. ### TATTOO INFOS ### Künstler: Sergei MurdocStudio: Art Faktors Tattoostudio EssenFacebook: https://www.facebook.com/artfaktors/Sende uns dein Lettering Tattoo an: tattoos@tattoomagazin.de(Name // Statement zum Tattoo // Künstler // Studio)

13/09/2016

L

STUDIO-ANZEIGE

Psycho Art Tattoo Karlsruhe

STUDIO-ANZEIGEN

Tattoostudio 1971

Art Faktors Tattoostudio Essen