TATTOO LEXIKON

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Vorurteile begegnen starktätowierten Menschen in nahezu allen Kulturen. In Asien sind Tattoosaufgrund ihrer Verbindung in kriminelle Milieus verpönt. In Europawaren sie lange mit der nicht selten räuberischen Seefahrtassoziiert, später nutze die Punk-Bewegung sie zur sichtbarenAbgrenzung vom Establishment. Den Wenigsten ist bekannt, dass Tattoosauch in Adelskreisen verbreitet waren. In Amerika waren Tattoos,allen voran großflächige wie Bodysleeves, Bestandteil vonWanderzirkussen und fahrendem Volk. Hier wie da also galtenTätowierungen außerhalb ihrer angestammten Verbreitungsgebiete inder Südsee und Ozeanien bzw. den Regenwäldern als ein Symbol fürgesellschaftlich Aussätzige. Diese Vorurteile halten sichhartnäckig, beginnen durch die zunehmende Beliebtheit von Tattoosund ihrer unübersehbaren Verbreitung aber langsam aufzubrechen.Zahlreiche Medienproduktionen helfen außerdem dabei, langsam einanderes Bild von Tätowierten zu zeichnen. In vielen Berufen, vorallem solchen mit viel Kundenkontakt, sind sichtbare Tattoos aberimmer noch unerwünscht.Sende uns dein Vorurteile Foto an: tattoos@tattoomagazin.de

13/09/2016

V

STUDIO-ANZEIGE

Psycho Art Tattoo Karlsruhe

STUDIO-ANZEIGEN

Tattoostudio 1971

Art Faktors Tattoostudio Essen