to-kuehne-joker

to-kuehne-joker

05/10/2016
Wer ist dieser dicke bunte Mann
Tattoo Magazin Tattoo Magazin
Er ist der Joker, Johnny Cash, Andy Warhol oder Frida Kahlo.

Er ist To Kuehne.


To Kuehne ist Fotograf, aber diese Bezeichnung mag er nicht. Er bezeichnet sich selber als Bildermacher und Geschichtenerz├Ąhler.

Lange war er f├╝r die Filmbranche t├Ątig, bis er merkte, dass ihm die Kunst fehlt. Seine erste Ausstellung hatte To Kuehne vor ├╝ber 30 Jahren. Damals schwerpunktm├Ą├čig mit Malerei. Vor ca. 10 Jahren merkte er, dass er nichts mehr von den Dingen tut, die ihm wirklich was bedeuten, die er immer leben wollte. Also beschloss er seine Anteile an der GmbH zu verkaufen und dem Filmbetrieb adieu zu sagen.

├ťber Perspektiven machte er sich zun├Ąchst keine Gedanken, er war wieder frei.

Doch wie es das Schicksal wollte, bekam er nahtlos die Chance in der Fotografie eine neue Existenz zu starten. Wichtig war ihm nur das die Brot- und Butterjobs nicht die Kunstexistenz blockieren. Und so versucht er nun seit Jahren mal mehr, mal weniger erfolgreich den Spagat zwischen Kunst und Kommerz.

Ein Thema, das ihn seit Jahren besch├Ąftigte war die Auseinandersetzung und Inszenierung der eigenen Person. Einerseits aus kunsthistorischem Interesse, anderseits aus buddhistischer Sicht. ÔÇ×Nur wer sich selbst liebt, ist f├Ąhig Andere zu liebenÔÇť. Also fing er an sich selbst zu inszenieren und zu fotografieren. Das hatte nat├╝rlich noch den sehr willkommenen Nebeneffekt, dass er nat├╝rlich immer greifbar war und keine Modelgage kostete f├╝r seine teils schr├Ągen Ideen. Au├čerdem wusste er immer ziemlich genau wie und was er wollte, ohne gro├če Erkl├Ąrungen.

Heute nervt es ihn manchmal das seine Bilder immer nur auf die Selbstinszenierung reduziert werden und die eigentliche Ästhetik oder Aussage des Bildes hinten anstehen. Aber damit wird er sich wohl arrangieren müssen. "Die Geister, die ich rief".

Kuehne m├Âchte Geschichten erz├Ąhlen. Daf├╝r kn├╝pft er gerne an alt bekannte Vorlagen aus Kunst, Geschichte, Religion und Popkultur an. Er schl├╝pft in die Rolle des Jokers, weil er ihn f├╝r den eigentlichen Star h├Ąlt. Er huldigt Frida Kahlo und der mexikanischen Volkskultur. Daf├╝r baut er er sich eine virtuelle Existenz als der Luchador El Verdadero Santo auf und schaffst es damit selbst in mexikanische Wrestlingfanszene.



Beim Schauen einer Warhol Dokumentation fallen ihm etliche parallelen zu diesem K├╝nstler auf. Darauf widmet er sich ein ganzes Jahr diesem K├╝nstler, erforscht ihn, recherchiert, saugt ihn auf. Er schl├╝pft in die Person, stellt Situationen des K├╝nstlers nach oder bringt seine Kunst wieder zur├╝ck in die Realit├Ąt, wie er sagt. Beispiel daf├╝r sind die ber├╝hmten Campbell┬┤s Tomatosoup Dosen von Warhol. Dieser transformierte sie von der Realit├Ąt in die Fotografie und schlie├člich in die Malerei. K├╝hne geht den umgekehrten Weg. Er nimmt die ├ästhetik der Warhol Dosengem├Ąlde, transformiert sie, interpretiert sie um sie schlussendlich wieder als real existierende Kuehne┬┤s TomaTo soup Dosen ausstellen zu k├Ânnen. Frech behauptet er das die Arbeit Warhols erst durch ihn abgeschlossen w├╝rde. Humor ist sowieso eines der Triebfedern von Kuehne. ÔÇ×Selbst wenn die Menschen nicht das Zitat erkennen, oder keine Ahnung von Kunst haben, gelingt es mir sie dennoch meist schmunzelt zu unterhalten. Das ist doch schon mal wasÔÇť, so Kuehne einmal auf die Frage ob er seine Kunst nicht manchmal sehr albern sei.


Spannend ist das mittlerweile auch bei den Brot und Butterjobs, die Kuehne macht, seine spezielle Bildersprache und Fantasie gefragt ist. So sind Musiker, Regisseure, Schauspieler, aber auch Personen aus Wirtschaft und Bankenvorst├Ąnde seine Kunden. So sagte einmal der Vorstand einer gro├čen Bank: ÔÇ× Wir haben einen gro├čen Pool an Fotografen, die f├╝r uns arbeiten, aber das sind eben Fotografen. Kuehne sie sprechen irgendwie eine andere SpracheÔÇť.

Somit kann ich nur empfehlen Ausschau zu halten nach einer seiner zahlreichen Ausstellungen.






TattooMagazin App
~> Android Free: http://bit.ly/2euOeOo
~~> Android Pro: http://bit.ly/2fPgZ8b



KOMMENTARE

Facebook Conversations

STUDIO-ANZEIGE

Psycho Art Tattoo Karlsruhe

STUDIO-ANZEIGEN

Tattoostudio 1971

Art Faktors Tattoostudio Essen